“Pommes” i Berlin

Overalt og næsten til alt kan man få “Pommes” i Berlin. Jeg faldt over en artikel som beskrev de 12 bedste steder – her er dog kun et mindre udvalg. Ikke oversat til dansk, da dette indlæg bare er en huskeseddel til os selv. Efter besøg kommer der en almindelig Allesgut anmeldelse, og stedet fjernes her fra.

Beuster Bar Weserstraße 32, Neukölln, tgl. ab 18 Uhr
Sind das noch Pommes? Oder schon etwas ganz eigenes? Die Pommes Frites im Beuster haben ihre eigene Fangemeinschaft: Streichholzdünn und knusprig kommen sie in einem großen Berg auf den Tisch und man kann es mysteriöserweise nie bei einer Portion belassen. Ganz heimlich mit die besten Pommes Frites in Berlin.

Rembrandt Burger Richard-Sorge-Straße 21, Friedrichshain. Di 15-22 Uhr, Mi-So 12-22 Uhr
Der wahrscheinlich unbekannteste beste Burger Berlins hat einen holländischen Akzent, kommt mit Rindfleisch aus dem Hohenlohischen (aber auch die vegetarischen Varianten schmecken wunderbar) und Brötchen aus der Nachbarschaft. Aber hier geht es ja um die Fritten! Die huldigen der hohen holländischen Frittierkunst, es lohnt sich auch die hausgemachten Saucen zu probieren. Und wer sich nach Amsterdam wünscht: Frikandel und Bitterballen gibt es auch.

Pommes mit Bratensauce und Quietsche­käse – das soll Kanadas National­gericht sein? Ist es. Aber man muss es probieren, um es zu verstehen und, so viel vorweg, definitiv großartig zu finden. Wo man Poutine also probieren kann? Nun, in der Arminiushalle steht seit geraumer Zeit ein ausrangierter Bulli, der zur Küche umfunktioniert wurde. Rot-weiß angepinselt, wird im betagten Volkswagen nun das kanadische Streetfood Poutine zubereitet.

The Poutine Kitchen, Arminiusmarkthalle, Arminiusstraße 2-4, Moabit
Der Klassiker sind Fritten (hier in ordentlicher Fertigware-Qualität) mit Gravy, also Bratensauce, und Käse. Aber nicht irgendeinem Käse: Traditionell wird Käsebruch benutzt, also quasi die Vorstufe zum Cheddar. Bei The Poutine Kitchen kommen Käsebruch und Bratensauce beide aus eigener Produktion – deutschlandweit eine Seltenheit! Übrigens: Wahlweise gibt es Poutines auch mit Korean Bacon, Pulled Pork oder Spicy Chicken als Topping. Idealer Begleiter: der feine Nova Scotia Cider vom Fass.

Windburger Windscheidstraße 26, Charlottenburg, Mo-Sa 12-22 Uhr
Windburger Skalitzer Straße 36, Kreuzberg, Mo-Do 12-22 Uhr, Fr 12-23 Uhr, Sa 14-23 Uhr, Sa 14-22 Uhr
Die Burger bei Windburger sind gut, aber diese Fritten! Knusprig und dünn wie bei den großen us-amerikanischen Fastfoodketten sind die Hauspommes, die man ganz unbedingt als „Funky Fries“ mit knoblauchiger Kräuterbutter bestellen sollte.

Lino’s BBQ Malplaquetstraße 43, Wedding, Mi-So 17-22.30 Uhr
Texas liegt im Wedding, dort zelebriert Lino Brandi nämlich die texanische BBQ-Kultur. Selbst die Pommes Frites werden hier in Rinderfett ausgebacken. Und selbstverständlich nur mit hausgemachten Ketchup und Mayo serviert.

Goldies Oranienstraße 6, Kreuzberg, tgl. 13-21 Uhr
Viel haben wir schon vom Goldies geschwärmt. Aber wie könnten wir auch nicht? Kajo Hiesl und Vladislav Gachyn haben immerhin vor einigen Jahren eines der besten Restaurant des Landes, das mit drei Sternen prämierte Aqua in Wolfsburg, verlassen, um eine Pommesbude zu eröffnen. Und was für eine! 2,40 Euro kostet die fachkundig doppeltfrittierte Portion, aber damit fängt der Spaß hinter dem Goldies erst an. In kulinarischen Miniaturen werden klassische Gerichte verschiedener Länderküchen zitiert. Frisierte Fritte mit Street Credibility – so geht Pommes Frites in Berlin!

My X-Burger Schlesische Straße 2, Kreuzberg, So-Do 11-3 Uhr, Fr&Sa 11-5 Uhr
Belgien, das liegt am Schlesi. Also zumindest die belgische Frittenkultur, denn in diesem unauffälligen Kreuzberger Burgerimbiss steht eine beeindruckende belgische Saucenbar und die Pommes Frites werden doppelt frittiert, wie es sich gehört. Für den schnellen Snack in der Nacht und einen Einblick in die irgendwie faszinierende Vielfalt belgischer Mayo-Variationen aus großen Plastikbottichen eine unterschätzte Adresse.

Skriv et svar